Tolles Zuhause
Wärmebrücken vermeiden

Warum Sie Wärmebrücken vermeiden sollten

Eine Wärmebrücke wird fälschlicherweise oftmals als Kältebrücke bezeichnet, da hiermit der Bereich von Bauteilen eines Gebäudes gemeint ist, durch den die Wärme schneller nach außen transportiert wird, als es bei anderen Bauteilen der Fall ist. Die Baubranche unterscheidet konstruktive Wärmebrücken und geometrische Wärmebrücken. Konstruktive Wärmebrücken entstehen durch den Einbau oder durch Materialien mit einer höheren Wärmeleitfähigkeit. Sie können aber auch durch eine fehlende Wärmedämmung entstehen. Geometrische Wärmebrücken entstehen durch Vorsprünge oder Ecken an homogenen Bauteilen, sofern der vorhandenen Innenfläche eine größere Außenfläche gegenübersteht. Die Oberflächentemperatur im Bereich der Wärmebrücken sinkt im Winter stark ab. Die Folge ist die Entstehung von Tauwasser und es besteht einen höhere Gefahr von Schimmelbildung. Wärmebrücken führen aber auch zu einem erhöhten Heizwärmebedarf und in dessen Folge zu erhöhten Heizkosten.

Wo kommen Wärmebrücken vor allem vor?

Überwiegend sind die Wärmebrücken an Rollladenkästen, Mauersohlen, Balkonen oder Fensterrahmen zu finden. An genau diesen Bauteilen ist meist ein niedriger Wärmedurchgangswiderstand gebeben. Seit dem Inkrafttreten der Energiesparverordnung im Jahre 2002 müssen in ortsfesten und beheizten Gebäuden Wärmebrücken grundsätzlich vermieden werden. Allerdings gibt es hierbei auch eine Ausnahme. So müssen sie nicht zwingend vermieden werden, wenn es sich um denkmalgeschützte Gebäude handelt und wenn die Sanierung eine ausgeprägte Unwirtschaftlichkeit wäre. Weitere Ausnahmen bilden Gebäude, die über ständig geöffnete Türen, Toren und Fenstern verfügen sowie bei Gewächshäuser und unterirdische Gebäude, die Verteidigungszwecken dienen. Bei jedem Neubau sollte man aber unbedingt darauf achten, Wärmebrücken zu vermeiden. Teilweise geht dies zwar auf Kosten der Optik, denn nicht selten machen gerade Erker oder Gauben den Reiz eines Hauses aus. Jedoch gelten diese baulichen Maßnahmen als die größte Gefahr der Entstehung von Wärmebrücken.

Gefragt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.