Tolles Zuhause
fertighaus

Vor- und Nachteile vom Fertighaus

Ein Fertighaus besteht aus industriell vorgefertigten Teilen, die vom Fertighausbauer an die jeweilige Baustelle geliefert werden und dort dann zu einem Wohnhaus montiert werden. Fertighäuser hatten über viele Jahren hinweg in Deutschland ein eher negatives Images, was wohl an den industriell vorgefertigten Plattenbauten der 1970er Jahre liegt. Allerdings gab es in dieser Branche auch sehr viele schwarze Schafe. Allerdings sind heute die Fertighäuser besondere bei den Einfamilienhäusern sehr beliebt. Die Vorteile liegen klar in der schnellen Bauphase, denn ein Fertighaus ist innerhalb von wenigen Tagen fix und fertig montiert. Aufgrund des schnellen Baus kommt auch wesentlich weniger Feuchtigkeit in den Bau, sodass später weniger Feuchtigkeitsschäden auftreten können. Ein weiterer wesentlicher Faktor sind die Kosten. Durch die standardisierte Herstellung sind die Kosten geringer als bei einem herkömmlichen Bau. Der Bauherr hat so eine enorm bessere Kostenkontrolle, was gerade bei einem beschränkten Budget sehr von Vorteil sein kann. Auch können so Lohnkosten gespart werden, die in Deutschland meist den größten Faktor beim Hausbau ausmachen.

Gegenüberstellung der Wünsche, Bedürfnisse – Vor- und Nachteile

Allerdings gibt es bei einem Fertigbau auch immer einige Nachteile. Durch die Standardisierung werden dem Bauherren weniger Möglichkeiten zur individuellen Raumaufteilung gegeben. Bei der Entwicklung eines Hauses mit einem Architekten kann man seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse wesentlich besser berücksichtigen. Auch kann der schnelle Bauablauf sich nachteilig auswirken, denn der Bauherr muss sich in kurzen Abständen für sehr viele grundlegende Dinge entscheiden, wie z.B. die Lage der Steckdosen. Bei einigen Herstellern müssen diese Dinge vor der Produktion der Einzelbauteile schon entschieden werden. Auch können individuelle und nachträgliche Wünsche des Bauherrn in der Regel nach Baubeginn nicht mehr eingebracht werden oder sind unverhältnismäßig teuer.

Das Einrichten Ihres Traumhauses

Sobald das Haus steht, ist zwar nicht die meiste Arbeit gemacht, aber die lästigste, denn das Dekorieren, das liebevolle einrichten, das Spielen mit Farben und Emotionen macht den schönsten Teil des Hausbaus aus. Hier werden Träume wahr, Wünsche erfüllt und Emotionen erweckt. Spielen Sie mit diversen Farben, lassen Sie sich Ihre Traumfarbe im Baumarkt mischen oder schauen Sie nach großartigen künstlerischen Wandbildern. Richten Sie sich mit tollen Möbeln ein, aber Bedenken Sie, dass man heutzutage keine große Schrankwand mehr nutzt, sondern bevorzugt schlichte, moderne, minimalistische Elemente. Bei Amazon erhalten Sie für sehr viele Gegenstände, Gebrauchsgüter etc. auch eine Garantieverlängerung. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie aus einer Wohnung oder einem Haus in Ihr neues Traumhaus umziehen und Gegenstände transportieren müssen.

Gefragt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.