Tolles Zuhause
Intervallfasten

Intervallfasten – sinnvoll oder nicht?

Oft bekommen wir Fragen, wie beispielsweise diese von Rafael: Nach ersten Erfolgen mit dem 5:2 Intervallfasten bin ich jetzt ein bisschen ernüchtert. An den Fasten esse ich 500 kcal. An den NFT esse ich normal. Ich nehme kontinuierlich, aber trotzdem nur ganz ganz ganz wenig ab. Seit ich angefangen habe, pendelt mein Gewicht jede Woche massiv hin und her, effektive Abnahme 250-500 Gramm. Ich liege laut BMI eher im roten Bereich und würde gern etwas runter kommen. Tipps? Auch an den NFT auf Kalorien achten? Null-Kalorien-FT?

Lieber Rafael, mach dir bewusst, dass alles, was du langsam abnimmst auch nicht so schnell wieder draufkommt. Leider ist 5:2 für viele NUR eine Diät, aber es ist viel mehr, es ist auch viel mehr, als eine Ernährungsumstellung: man bezieht eine Haltung zu seinem Körper und entwickelt ein Bewusstsein für sein Leben. Niemand zwingt einen, sondern man entscheidet sich freiwillig für seinen Körper und seine Lebenseinstellung. Ich persönlich bin auch überzeugt davon, dass wenn man die 2 Fastentage verinnerlicht hat, man auch im Urlaub nicht das Gefühl entwickelt, auf irgendwas zu verzichten, wenn man sich an sein Fastenprogramm hält. Für mich ist Urlaub auch nicht gleichbedeutend mit…sorry…FRESSEN…ich genieße die Zeit und die Erlebnisse. Ich hab nicht das Gefühl auf etwas zu verzichten und domit auch machher nicht das Problem, wieder ins Fasten reinzukommen. Du bist genau auf drm richtigen Weg mit DEINEN 200-500g Abnahme…mach weiter so…das ist klasse und langfristig sehr erfolgversprechend. Wir empfehlen für langsames, dauerhaftes Abnehmen auch tolle Heimtrainer von Amazon.

Gefragt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.